3 Speichen Regel: Gold und Silber derzeit unterbewertet

Dr. Jürgen Müller von der Einkaufsgemeinschaft für Sachwerte GmbH stellt in seinem Vortrag die „3 Speichen Regel“ – eine sehr alte Regel für die Geldanlage – vor.

Seit 1600 Jahren gibt es die sehr einfache simple Anlageregel für eine ertragreiche und sichere Geldanlage: 1/3 Land, 1/3 Handelsware, 1/3 bar zur Hand. Die Geldanlageregel ist sehr einfach und kostengünstig umzusetzen. Übertragen auf heute gibt es 3 Anlageformen:

  • Edelmetalle – Gold / vor allem Silber – derzeit unterbewertet
  • Aktien – derzeit hoch bewertet
  • Immobilien / Land / Acker

Die einzelnen Klassen wechseln sich dabei im Zeitablauf ab, d.h. es gibt immer wieder unter- bzw. hochbewertete Anlageformen. Die Abhängigkeit zwischen den einzelnen Anlageformen geht gegen 0, d.h. die einzelnen Geldanlagen hängen nicht voneinander ab.

Der Vorteil bei der 3 Speichen Regel ist eine strategische Sichtweise in was man derzeit investieren soll.

seine Geldanlage-Empfehlungen – belegt durch viele sehr langfristige Charts:

  • Aktien derzeit reduzieren – belegt durch Shiller KGV, langjährige Aktiencharts
  • Edelmetall (Gold / Silber) übergewichten
  • Holzinvestments kann man jederzeit anfangen – wird in seinem Buch „3 Speichen Regel“ ausführlicher vorgestellt

Gründe für die Geldanlage in Edelmetalle:

  • An der amerikanischen Comex-Börse gibt es kein physisches lieferbares Material mehr, da immer mehr Teilnehmer sich das Gold physisch ausliefern lassen. Die Comex hat derzeit (Stand Januar 2016) noch ca. 8,5 to Gold im Lager. Das Verhältnis liegt bei ca. 300:1. Zudem geht alles physische Material im hohen Maße nach China und Indien.
  • Es war noch nie soviel Geld im Umlauf. Das Verhältnis Geld im Umlauf zu Goldpreis war seit 1920 noch nie so niedrig. Wir sind langfristig betrachtet am Boden bei der Bewertung der Edelmetalle.
  • Die großen wirtschaftlichen Vorkommen bei Gold wurden alle gefunden bzw. abgebaut. Dies kann man anhand der Anzahl der großen Lagerstätten seit 1991 bis 2015 sehr deutlich sehen. Die Goldminen leben seit Jahren von Funden, die man vor 1991 machte. Dies bedeutet aber auch, dass die Goldförderung irgendwann zurückgehen wird.
  • Zwischen 2027 bis 2044 wird lt. Berechnungen von Hr. Dr. Müller der Höhepunkt bei der Goldförderung erreicht sein – danach wird die Förderung sinken. Die ganze Situation wird aktuell noch verschärft, da die besten / hochgradigsten Vorkommen aus Rentabilitätsgründen zur Zeit von den Minenunternehmen abgebaut werden, um wirtschaftlich überleben zu können.
  • Das Verhältnis Gold zu Silber liegt derzeit bei ca. 80 : 1, d.h. Silber ist auch im Verhältnis zu Gold derzeit unterbewertet (Anmerkung: das jahrhundertealte Verhältnis liegt bei ca. 15:1 resultierend aus dem in der Erdkruste lieferbaren Gold zu Silber). Bei der Comex haben sich die lieferbaren Silberbestände seit 2015 halbiert. Seit ca. 1 Jahr läßt sich jemand das physische Silber ausliefern. Es ist bekannt, dass JP Morgan 2010 / 2011 ein Comex Lagerhaus gekauft hat. Inzwischen haben sie 2180 to physisches Silber gekauft. Irgendwann wird der Silberpreis wieder steigen müssen. Aktuell (Stand Januar 2016) gibt es noch 1100 to Silber, die frei zur Verfügung in den Comex-Lagern liegen.

Angesichts einer immer größer werdenden Geldmenge, Nullzinsen und begrenzten Sachwerten sind heute schon vor allem bei Ackerland, bei Wald und auch bei Immobilien steigende Preise zu beobachten. Hier sind fundierte Überlegungen in welche Geldanlageformen man gehen kann, sehr sinnvoll, wenn man langfristig sein Geld sichern möchte.

In seinem Buch zur „3 Speichen Regel“ geht Hr. Müller zusätzlich noch auf weitere Anlageformen ein, wobei er hier vor allem ausführlich das Investment in Holz thematisch als Anlageergänzung behandelt. Hier sind nach seinen Recherchen auch Geldanlagen unter 1000 Euro mit Renditen von ca. 9 % möglich, wobei diese Anlagen dann über einen längeren Zeitraum (15 / 20 Jahre) gehen.

Ein Schwerpunkt bei der Geldanlage bleibt allerdings der Erwerb von physischem Edelmetallen (Gold, vor allem Silber).

-> zum Geldanlage-Buch „3 Speichen Regel“