Silberjunge Thorsten Schulte sieht Potenzial von 22 bis 28 Dollar bei Silber

Der Silberjunge Thorsten Schulte sieht in einem DAF Interview Ende Januar ein  Potenzial von 22 bis 28 Dollar bei Silber auf der Sicht von 12 Monaten.

seine Argumente:

  • Aktuell verdienen die großen Goldminen und primären Silberproduzenten im 3. Quartal 2014 so gut wie nichts – viele haben sogar Verluste gemacht.
  • Die bisherige Dauer der Korrektur beim Gold- / Silberpreis ist sehr, sehr lang. Bisher gab es z.B. beim Goldpreis seit 1971 nur eine längere Korrekturphase (1996 bis 1999). Von daher geht er von einem nahenden Ende der Korrektur aus.

Gegenwärtig sieht der Silberjunge Thorsten Schulte eine hervorragende Chance / Risiko-Relation. Es kann schon sein, dass es in den nächsten Wochen / Monaten noch mal zu deutlichen Rückgängen kommt. Als strategischer Investor sollte man antizyklisch Schwächen nutzen.

Für den Silberjungen sind Gold und Silber in den nächsten 2 bis 3 Jahren ganz wichtige investments, um sein Vermögen zu schützen.

Auf die Sicht von 12 Monaten sind 22 bis 28 Dollar bei Silber drin, wobei man derzeit nicht sagen kann wann dies genau erreicht wird.